fh-logo.tif
 
Yucca periculosa
Beschreibung
Die solitär, baumförmig und verzweigt wachsende Yucca periculosa (englischer Trivialname: Izote Yucca) erreicht eine Wuchshöhe von vier bis acht Metern. Die variablen Rosetten sind 30 bis 80 cm breit. Die flexiblen, glatten, grünen und 30 bis 70 cm langen Blätter bilden an den Blatträndern variable Fasern. Der zwischen den Blättern beginnende, dichte Blütenstand wird 0,8 bis 1,2 m lang. Die duftenden, weißen, cremfarbenen, glockenförmigen Blüten sind 3–4,5 cm lang und 2–3 cm breit.
Yucca periculosa wird innerhalb der Gattung Yucca in die Sektion Yucca, Serie Treculianae eingeordnet. Sie ist verwandt mit Yucca mixtecana, Yucca filifera und Yucca decipiens. Jedoch hat Yucca periculosa weichere, variablere Blätter. Die Blütezeit ist von April bis Juli.
Bei trockenem Stand ist Yucca periculosa frosthart bis minus 15 °C.
Verbreitung
Yucca periculosa wächst in Mexiko in den Staaten Puebla, Oaxaca, Veracruz und Tlaxcala in steinigem, hügeligem Gelände in 1550–2350 m Höhe. Vergesellschaftet ist sie mit den Agavenarten Agave stricta, Agave peacokii, Agave kerchovei, Agave marmorata, Agave titanota, Agave triangularis und Agave salmiana sowie mit Arten der Gattung Lysiloma und verschiedenen Kakteenarten.
Systematik
Die Erstbeschreibung durch John Gilbert Baker unter dem Namen Yucca periculosa ist 1870 veröffentlicht worden.
Literatur
Yucca periculosa. Fritz Hochstätter (Hrsg.): Yucca (Agavaceae). Band 3 Mexico and Baja California, Selbstverlag. 2004,
S. 27-28, Fotomaterial S. 104-105, Erstbeschreibung S. 214, S. 270. ISBN: 3-00-013124-8.
einleitung_weiss.png
Fritz weiss.png
Agavaceae.png
Agave_weiss.png
Manfreda_weiss.png
Polianthes_weiss.png
Prochyanthes_weiss.png
yucca_weiss.png
hesp_weiss.png
Nolinaceae.png
Beauca_weiss.png
dasy_weiss.png
nolina_weiss.png
Cactaceae.png
sclero_weiss.png
pedio_weiss.png
nava_weiss.png
tou_weiss.png
Micropuntia_weiss.png
BOGA_weiss.png
Fotogalerie weiss.png