fh-logo.tif
 
Yucca madrensis
Beschreibung
Yucca madrensis wächst solitär und bildet einen kurzen Stamm von 0,5 bis 0,8 m Höhe. Die variablen, grünen, blaugrauen Blätter sind 50 bis 80 cm lang und 2 bis 3 cm breit. Der in den Blättern beginnende, verzweigte, kurze Blütenstand wird 0,5 bis 1 m hoch. Die hängenden, glockigen, weißen Blüten sind bis 3,5 cm lang und 2 cm breit. Sie ist ein Vertreter der Sektion Yucca Serie Yucca, jedoch geographisch isoliert. Yucca madrensis ist verwandt mit Yucca schotti. Basis ist H. S. Gentrys Type mit der Nummer 21209, 9. September 1965 (engl. lf. & old dried inflorescencce) Nummer 2557499. U. S.
Die Blütezeit ist von Juni bis August. Die Art ist eine der seltensten der Gattung. Der Name wurde nach der Sierra Madre in Mexiko, der Lokalität von Yucca madrensis ausgewählt.
Verbreitung
Yucca madrensis ist in Sierra Madre Occidental in Mexiko, im Staat Chihuahua im Waldland an steinigen, steilen Hängen in 1450 bis 2250 m Höhe verbreitet. Sie wächst vergesellschaftet mit verschiedenen Kakteenarten.
Systematik
Die Erstbeschreibung durch Howard Scott Gentry unter dem Namen Yucca madrensis ist 1972 veröffentlicht worden.
Literatur
Yucca madrensis. Fritz Hochstätter (Hrsg.): Yucca (Agavaceae). Band 3 Mexico and Baja California, Selbstverlag, 2004,
S. 35-36, Photomaterial S. 128-130, Erstbeschreibung S. 232-235, S. 274, ISBN 3-00-013124-8.
einleitung_weiss.png
Fritz weiss.png
Agavaceae.png
Agave_weiss.png
Manfreda_weiss.png
Polianthes_weiss.png
Prochyanthes_weiss.png
yucca_weiss.png
hesp_weiss.png
Nolinaceae.png
Beauca_weiss.png
dasy_weiss.png
nolina_weiss.png
Cactaceae.png
sclero_weiss.png
pedio_weiss.png
nava_weiss.png
tou_weiss.png
Micropuntia_weiss.png
BOGA_weiss.png
Fotogalerie weiss.png