fh-logo.tif
 
Yucca lacandonica
Beschreibung
Yucca lacandonica wächst epiphytisch oder terrestrisch (einzige Art der Agavaceae) mit 2 bis 4 m langem, dünnen, gebogenen Stamm. An der Stammbasis bis 20 cm breit. Die variablen, weichen, gezahnten, grünen Blätter mit gelben Rändern sind 30 bis 80 cm lang und 1 bis 3 cm breit. Der in den Blättern beginnende, verzweigte, kurze Blütenstand wird 0,4 bis 0,6 m hoch. Die hängenden, glockigen, weißen Blüten sind 3 bis 4 cm lang und 1 cm breit. Sie ist ein Vertreter der Sektion Yucca Serie Yucca, jedoch geographisch isoliert. Yucca lacandonica ist eng verwandt mit Yucca elephantipes. Die Blütezeit ist von Mai bis Juni. Die Art ist kaum bekannt.
Verbreitung
Yucca lacandonica ist in den tropischen Zonen, in dichten immergrünen Wäldern in Mexiko auf der Halbinsel Yucatan in 800 bis 1000 m Höhe verbreitet.
Systematik
Die Erstbeschreibung durch Arturo Gómez Pompa und Javier Valdés unter dem Namen Yucca lacondonica ist 1962 veröffentlicht worden.
Literatur
Yucca lacandonica. Fritz Hochstätter (Hrsg.): Yucca (Agavaceae). Band 3 Mexico and Baja California, Selbstverlag, 2004,
S. 39-40, Photomaterial S. 135-136, Erstbeschreibung S. 240-242, S. 275, ISBN 3-00-013124-8.
einleitung_weiss.png
Fritz weiss.png
Agavaceae.png
Agave_weiss.png
Manfreda_weiss.png
Polianthes_weiss.png
Prochyanthes_weiss.png
yucca_weiss.png
hesp_weiss.png
Nolinaceae.png
Beauca_weiss.png
dasy_weiss.png
nolina_weiss.png
Cactaceae.png
sclero_weiss.png
pedio_weiss.png
nava_weiss.png
tou_weiss.png
Micropuntia_weiss.png
BOGA_weiss.png
Fotogalerie weiss.png