fh-logo.tif
 
Yucca grandiflora
Beschreibung
Die solitär wachsende Art ist stammbildend und erreicht eine Wuchshöhe von zwei bis sechs Metern. Die steifen, hochaufgerichteten Blätter bilden an den Blatträndern Fasern. Der zwischen den Blättern beginnende aufrechte verzweigte Blütenstand wird 0,5 m bis 1 m hoch. Die grossen stiellosen Blüten sind charakteristisch. Yucca grandiflora ist verwandt mit Yucca schottii. Das begrenzte Vorkommen überschneidet sich mit dem der Socco Yucca, Yucca madrensis. Sie ist kaum bekannt und selten in Kultur.
Bei trockenem Stand frosthart bis -15 °C. In Albuquerque, New Mexico, sind alte Exemplare zu bewundern.[
Verbreitung
Yucca grandiflora wächst in der Sonoran Wüste der Sierra Madre Occidental in Mexico auf flachen, steinigen Hügeln in 600–1200 m Höhe. Vergesellschaftet mit Agave shrevei und anderen Agaven-Arten.
Systematik
Die Erstbeschreibung durch den amerikanischen Botaniker Howard Scott Gentry unter dem Namen Yucca grandiflora ist 1957 veröffentlicht worden.
Literatur
Yucca grandiflora. Fritz Hochstätter (Hrsg.): Yucca (Agavaceae). Band 3 Mexico and Baja California, Selbstverlag. 2004,
S. 20, Bildmaterial S. 84, S. 86 Erstbeschreibung S. 209, S. 266, ISBN: 3-00-013124-8
einleitung_weiss.png
Fritz weiss.png
Agavaceae.png
Agave_weiss.png
Manfreda_weiss.png
Polianthes_weiss.png
Prochyanthes_weiss.png
yucca_weiss.png
hesp_weiss.png
Nolinaceae.png
Beauca_weiss.png
dasy_weiss.png
nolina_weiss.png
Cactaceae.png
sclero_weiss.png
pedio_weiss.png
nava_weiss.png
tou_weiss.png
Micropuntia_weiss.png
BOGA_weiss.png
Fotogalerie weiss.png