fh-logo.tif
 
Yucca baileyi
Beschreibung
Yucca baileyi ist eine Pflanzenart der Gattung Yucca in der Familie der Agavengewächse (Agavaceae).
Yucca baileyi wächst solitär, stammlos (jedoch manchmal mit Stämmen bis 30 cm Höhe) bis gruppenbildend aus unterirdischen Stämmen verzweigend, mit 3 bis 15 Rosetten, 0,5 m bis 2 m breit.
Die flexiblen, biegsamen, gelben bis grünen Blätter sind 20 cm bis 60 cm lang und 0,3 cm bis 0,8 cm breit.
Der traubenförmige, in den Blättern beginnende Blütenstand ragt kaum über die Blätter hinaus und wird 0,3 m bis 0,8 m hoch. Die hängenden, glockenförmigen, kugeligen, weißen, cremefarbenen Blüten sind 5 cm bis 6 cm lang und 2 cm bis 3 cm breit. Sie ist nahe verwandt mit Yucca elata und Yucca angustissima.
Yucca baileyi ist ein Vertreter der Sektion Chaenocarpa Serie Glaucae mit zwei Unterarten Subspezies baileyi und Subspezies intermedia. 
Die Blütezeit ist von Mai bis Juli. Yucca baileyi ist in Mitteleuropa frosthart bis minus 18 °C. In Deutschland, Mannheim, werden Exemplare seit über einem Jahrzehnt ohne Schutz in der Sammlung von F. Hochstätter kultuviert. Allerdings haben die Pflanzen noch nicht geblüht.
Verbreitung
Yucca baileyi ist in der Great Basin Wüste in trockenen Wäldern und Prärien in den Staaten Utah, Arizona, New Mexico und Colorado in Ebenen und auf flachen Hügeln von 1200 m bis 2400 m Höhe verbreitet. Vergesellschaftet mit verschiedenen Kakteenarten.
Systematik
Yucca baileyi ist nahe verwandt mit Yucca elata und Yucca angustissima.
Yucca baileyi ist nach Liberty Hyde Bailey, einem amerikanischen Gartenbauingenieur und Gründer des Bailey Hortorium an der Cornell Universität, benannt.
Die Erstbeschreibung durch Elmer Otis Wooton und Paul Carpenter Standley unter dem Namen Yucca baileyi ist 1913 veröffentlicht worden.
Synonyme sind Yucca navajoa von Webber 1945, Yucca standleyi von McKelvey 1947 und Yucca baileyi var. navajoa von Webber 1953.

Es werden folgende zwei Unterarten unterschieden:
Yucca baileyi Wooton & Standl. subsp. baileyi

Yucca baileyi ist eine Art der Sektion Chaenocarpa aus der Serie Glaucae.
Literatur
Yucca baileyi. Fritz Hochstätter (Hrsg.): Yucca (Agavaceae). Band 1 USA, Selbstverlag. 2000, S. 44-47, Photomaterial
S. 100, S. 235-236. ISBN: 3-00-005946-6.
einleitung_weiss.png
Fritz weiss.png
Agavaceae.png
Agave_weiss.png
Manfreda_weiss.png
Polianthes_weiss.png
Prochyanthes_weiss.png
yucca_weiss.png
hesp_weiss.png
Nolinaceae.png
Beauca_weiss.png
dasy_weiss.png
nolina_weiss.png
Cactaceae.png
sclero_weiss.png
pedio_weiss.png
nava_weiss.png
tou_weiss.png
Micropuntia_weiss.png
BOGA_weiss.png
Fotogalerie weiss.png