fh-logo.tif
 
Pediocactus sileri
Beschreibung
Der solitär oder gruppenbildende, kugelförmige, eiförmige, im Alter zylindrisch wachsende Pediocactus sileri
(engl. Gypsum Cactus, Siler´s Pincushion Cactus) wird 5 cm bis 20 cm lang und 5 cm bis 12 cm im Durchmesser. Die gelben trichterförmigen Blüten erscheinen um den Scheitel und sind bis 2.5 cm lang und im Durchmesser. Selten ist die Blütenfarbe rosa. Pediocactus sileri ist der Type Spezies der Sektion Rhytidospermae, deren Vertreter die typische, wellige Samenstruktur der äußeren Testa aufweisen. Pediocactus sileri ist bei trockenem Stand winterhart bis minus 20 °C. Die wurzelechte Kultivierung in Europa ist schwierig.
Für Pfropfungen sind frostharte Unterlagen wie
Echinocereus subsp. oder Opuntia subsp. geeignet.
Der Name bezieht sich auf den Entdecker der Art A. L. Siler.
Pediocactus sileri ist bedroht und in Anhang I des Washingtoner Artenschutzabkommens zum Schutz gefährdeter Arten aufgenommen.
Verbreitung
Pediocactus sileri ist im Grenzgebiet von Arizona und Utah in 800 m bis 1500 m Höhe verbreitet. Er wächst auf flachen Hügeln in gipshaltigem Substrat. Endemisch. Vergesellschaftet mit Sclerocactus parviflorus, Navajoa peeblesiana subsp. fickeiseniorum, Mammillaria tetrancistra, Escobaria vivipara var. arizonica, verschiedene Opuntia subsp. und Yucca subsp.
Systematik
Die Erstbeschreibung durch den amerikanischen Botaniker G. Engelmann ex J. M. Coulter unter dem Namen Echinocactus sileri ist 1896 veröffentlicht worden. Der amerikanische Botaniker Lyman Benson stellte die Art in die Gattung Pediocactus unter dem heute gültigen Artnamen Pediocactus sileri. Die Beschreibung wurde 1961 veröffentlicht. Weiteres Synonym für die Art ist Utahia sileri Britton & Rose. Cactaceae. 3: 215. 1922.
Die Art Pediocactus sileri wird innerhalb der Gattung Pediocactus in die Sektion Rhytidospermae gestellt.
Literatur
Fritz Hochstätter (Hrsg.): An den Standorten von Pediocactus und Sclerocactus. Selbstverlag, 1989.
Fritz Hochstätter (Hrsg.): To the habitats of Pediocactus and Sclerocactus. Englisch. Selbstverlag, 1990.
Fritz Hochstätter (Hrsg.): The Genera Pediocactus, Navajoa, Toumeya. Englisch. Selbstverlag. 1995.
Fritz Hochstätter (Hrsg.): The Genera Pediocactus, Navajoa, Toumeya. Englisch mit deutscher Zusammenfassung.
Selbstverlag. 2007. ISBN 978-3-00-021244-4
einleitung_weiss.png
Fritz weiss.png
Agavaceae.png
Agave_weiss.png
Manfreda_weiss.png
Polianthes_weiss.png
Prochyanthes_weiss.png
yucca_weiss.png
hesp_weiss.png
Nolinaceae.png
Beauca_weiss.png
dasy_weiss.png
nolina_weiss.png
Cactaceae.png
sclero_weiss.png
pedio_weiss.png
nava_weiss.png
tou_weiss.png
Micropuntia_weiss.png
BOGA_weiss.png
Fotogalerie weiss.png