fh-logo.tif
 
Navajoa peeblesiana subsp. menzelii
Beschreibung
Der kugelförmige bis oval wachsende Navajoa peeblesina subsp. menzelii wird 2 bis 6 cm lang und 2 bis 4 cm breit. Charakteristisch sind die beigen, bräunlichen röhrenförmigen Blüten. Sie weisen eine Länge und einen Durchmesser von 1,5 bis 2,5 cm auf. Er ist in allen Massen größer. Die Art wächst in einem begrenzten Gebiet im nördlichen Grand Canyon und ist geographisch isoliert von den Subspezies peeblesiana und Subspezies fickeiseniorum.
Geophytische Merkmale wie bei Vertretern der Gattung Pediocactus Sektion Pediocactus (Pediocactus paradinei), (Pediocactus knowltonii) und der Sektion Rhytidospermae (Pediocactus bradyi und Unterarten) werden deutlich. Die Blütezeit ist im April.
Navajoa peeblesiana subsp. menzelii ist bei trockenem Stand winterhart bis minus 20° C. Die wurzelechte Kultivierung in Europa ist möglich.
Verbreitung
Navajoa peeblesiana subsp. menzelii ist eine der seltensten und kleinsten Arten in der USA. Die Art wächst endemisch in Arizona auf Ebenen oder Kalksteinhügeln in Höhenlagen von 1600 m bis 1700 m und ist vergesellschaftet mit Echinocereus fendleri.
Navajoa peeblesiana ist bedroht und wurde in den Anhang I des Washingtoner Artenschutzabkommens zum Schutz gefährdeter Arten aufgenommen.
Systematik
Der Namen wurde zu Ehren von Jürgen Menzel einem der Entdecker der Art gewählt. Die gültige Beschreibung in Navajoa peeblesiana subsp. menzelii erfolgte von F. Hochstätter 2007.

Synonyme: Navajoa peeblesiana f. menzelii Hochstätter 1999
Pediocactus peebesianus f. menzelii Hájek 2000
Navajoa peeblesiana var. menzelii Hochstätter 2003
Literatur
Fritz Hochstätter (Hrsg.): An den Standorten von Pediocactus und Sclerocactus. Selbstverlag, 1989.
Fritz Hochstätter (Hrsg.): To the habitats of Pediocactus and Sclerocactus. Selbstverlag, 1990. Englisch.
Fritz Hochstätter (Hrsg.): The Genera Pediocactus, Navajoa, Toumeya. Selbstverlag, 1995. Englisch.
Fritz Hochstätter (Hrsg.): The Genera Pediocactus, Navajoa, Toumeya. Englisch mit deutscher Zusammenfassung. Selbstverlag, 2007, ISBN 978-3-00-021244-4.
einleitung_weiss.png
Fritz weiss.png
Agavaceae.png
Agave_weiss.png
Manfreda_weiss.png
Polianthes_weiss.png
Prochyanthes_weiss.png
yucca_weiss.png
hesp_weiss.png
Nolinaceae.png
Beauca_weiss.png
dasy_weiss.png
nolina_weiss.png
Cactaceae.png
sclero_weiss.png
pedio_weiss.png
nava_weiss.png
tou_weiss.png
Micropuntia_weiss.png
BOGA_weiss.png
Fotogalerie weiss.png