fh-logo.tif
 
Agave utahensis
Beschreibung
Agave utahensis ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Agaven (Agave). Ein englischer Trivialname ist
„Utah Agave, Yant“.

Agave utahensis bildet kleine, kompakte Gruppen mit Wuchshöhen von 10 bis 30 cm und 25 bis 40 cm  Durchmesser. Die gelbgrünen bis bläulichen, variabel angeordneten, steifen oder gebogenen, linealischen bis lanzettförmigen Blätter mit dem kurzen, spitzen, grauen bis braunen Enddorn sind bis 30 cm lang und 20 bis
30 mm breit. Die Blattränder sind unregelmäßig gezahnt. Die an der Blattbasis am Blattrand fein gezahnten, kräftigen, dunkelgrünen, faserigen, linealischen bis länglichen, spitz zulaufenden Blätter sind 5 bis 10 cm lang
und bis 14 mm breit.
Der rispige oder traubenartige Blütenstand wird 150 bis 350 cm hoch. Die becherartigen gelbfarbenen Blüten
sind 25 bis 30 mm lang und 9 bis 12 mm breit.

Die eiförmigen bis länglichen dreikammerigen Kapselfrüchte sind 9 bis 12 mm lang und bis 8 mm breit.
Die schwarzen, glänzenden Samen sind 2 bis 3 mm im Durchmesser.

Die Blühperiode reicht von Mai bis Juni.
Systematik und Verbreitung
Agave utahensis ist im Südwesten der Vereinigten Staaten in Arizona, Utah und Nevada in verschiedenen Bodenformationen, an steinigen Hängen, in Grasland, Wüsten- und Gebirgsregionen und offenem Waldland in 1000 bis 1700 m Höhe verbreitet. Sie ist vergesellschaftet mit Yucca elata subsp. utahensis, Yucca baccata, zahlreichen Kakteen-Arten wie Sclerocactus parviflorus subsp. havasupaiensis, Navajoa peeblesiana subsp. fickeiseniorum, Escobaria missoouriensis subsp. marstonii, Echinocactus polycephalus subsp. xeranthemoides und Echinocereus triglochidiatus subsp. mojavensis.

Die Erstbeschreibung durch George Engelmann unter dem Namen Agave utahensis ist 1871 veröffentlicht worden. Einige der zahlreichen Synonyme sind Agave newberryi Engelmann (1875) und Agave haynaldii var. utahensis Terracciano (1885).

Es werden folgende Unterarten unterschieden:
Agave utahensis subsp. utahensis
Agave utahensis subsp. kaibabensis
Agave utahensis subsp. nevadensis
Agave utahensis subsp. eborispina

Agave utahensis ist ein Vertreter der Serie Urceolatae und ist die am nördlichsten vorkommende Art der Gattung der Vereinigten Staaten. Charakteristisch sind die kompakten, kleinen dichten Gruppen mit den gelbgrünen bis bläulichen, variabel angeordneten, steifen oder gebogenen Blätter mit dem kurzen, spitzen, grauen bis braunen Enddorn. Die Blattränder sind unregelmäßig gezahnt. Die Subspezies nevadensis, eborispina und kaibabensis unterscheiden sich durch Blätter- und Dornenstruktur.

Agave utahensis kann bei trockenem Stand kurze Frostperioden bis -15 °C vertragen, während Subspezies kaibabensis der South-Rim-Region am Grand Canyon in 2000 m Höhe Fröste bis -20 °C übersteht.
Literatur
August J. Breitung: Agave parviflora. In: The Agaves. The Cactus & Succulent Journal Yearbook, 1968, S. 21.
Howard Scott Gentry: Agave parviflora. In: Agaves of Continental North America. The University of Arizona Press, 1982,
S. 257–259.
J. Thiede: Agavaceae. In: Urs Eggli (Hrsg.): Sukkulenten-Lexikon. Einkeimblättrige Pflanzen (Monocotyledonen). Eugen Ulmer, Stuttgart 2001, ISBN 3-8001-3662-7, S. 69.
James L. Reveal & Wendy C. Hodgson: Flora of North America Agavaceae. 2002, S. 450–451.
Zlatko Janeba: Komplex Agave utahensis, Kaktusy Special 2. 2010, S. 5–14.
einleitung_weiss.png
Fritz weiss.png
Agavaceae.png
Agave_weiss.png
Manfreda_weiss.png
Polianthes_weiss.png
Prochyanthes_weiss.png
yucca_weiss.png
hesp_weiss.png
Nolinaceae.png
Beauca_weiss.png
dasy_weiss.png
nolina_weiss.png
Cactaceae.png
sclero_weiss.png
pedio_weiss.png
nava_weiss.png
tou_weiss.png
Micropuntia_weiss.png
BOGA_weiss.png
Fotogalerie weiss.png