fh-logo.tif
 
Agave sisalana
Beschreibung
Agave sisalana ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Agaven (Agave). Ein englischer Trivialname ist
„Sisal Agave“.

Agave sisalana bildet einen bis 100 cm hohen Stamm. Die Rosetten sind bis 150 cm hoch und bis 200 cm breit.
Sie sprosst reichlich. Die variabel angeordneten, schwertförmigen, fleischigen, grünen Blätter sind 90 bis 130 cm lang und 9 bis 12 cm breit. Die Blattränder sind manchmal fein gezahnt. Der braune Enddorn ist bis 2,5 cm lang.

Der rispige Blütenstand wird 5 bis 8 m hoch. Die unregelmäßig angeordneten Verzweigungen erscheinen im oberen Bereich des Blütenstandes. Die gelben bis grüngefärbten Blüten sind 55 bis 65 mm lang. Nach der Blüte bilden sich Bulbillen am Blütenstand. Die becherförmige, breite Blütenröhre ist 15 bis 18 mm lang

Die Blühperiode reicht von Juni bis Juli.
Systematik und Verbreitung
Der Fundort von Agave sisalana ist nicht bekannt Gentry (1982, S. 620).

Die Erstbeschreibung wurde 1838 von Perrine in „Cong. Doc. 1838, Band 87, Seite 564“ veröffentlicht.

Synonyme sind Agave rigida var. sisalana Engelmann (1865), Agave houlettii Jacobi (1866), Agave houlletiana Cels ex Jacobi (1866) und Agave laevis Hort ex. Baker (1892).

Agave sisalana ist ein Vertreter der Serie Sisalanae. Sie ist Teil der komplexen, sterilen Agavenhybriden.
Ullrich (1990, S. 106) stuft diesen Vertreter in die Serie
Rigidae (Viviparae)  ein. Die Art ist nahe verwandt mit Agave weberi Gentry (1982 , S. 628).

Sie wird in großen Pflanzungen in den Plantagen in Sisal in Yucatan in Mexiko zur Fasergewinnung kultiviert.
Literatur
August J. Breitung: In: The Agaves. The Cactus & Succulent Journal Yearbook, 1968, S. 53.
B. Ulrich: Agave grijalvensis – Eine neue Art aus Chiapas. In: Kakt. and. Sukk. 1990, Band 41, Nummer 6, S. 102–108.
Howard Scott Gentry: Agaves of Continental North America. University of Arizona Press, 1982, S. 628–631.
Mary & Gary Irish: Agaves, Yuccas and related plants. Timber Press, Portland. 2000. S. 164–165, Pl. 40.
J. Thiede: Agavaceae. In: Urs Eggli (Hrsg.): Sukkulenten-Lexikon. Einkeimblättrige Pflanzen (Monocotyledonen). Eugen Ulmer, Stuttgart 2001, ISBN 3-8001-3662-7, S. 64.
J. L. Reveal & W. C. Hodgson: In: Flora of North America. Oxford University Press. 2002, S. 454.
T. Heller: Agaven. Münster. 2006. S. 132–134.
einleitung_weiss.png
Fritz weiss.png
Agavaceae.png
Agave_weiss.png
Manfreda_weiss.png
Polianthes_weiss.png
Prochyanthes_weiss.png
yucca_weiss.png
hesp_weiss.png
Nolinaceae.png
Beauca_weiss.png
dasy_weiss.png
nolina_weiss.png
Cactaceae.png
sclero_weiss.png
pedio_weiss.png
nava_weiss.png
tou_weiss.png
Micropuntia_weiss.png
BOGA_weiss.png
Fotogalerie weiss.png