fh-logo.tif
 
Agave lurida
Beschreibung
Agave lurida ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Agaven (Agave). Ein englischer Trivialname ist
„Century Plant“.

Agave lurida wächst einzeln und bildet eine kurzen Stamm. Sie erreicht Wuchshöhen von 1,2 bis 1,7 m und Durchmesser von 2,4 bis 3 m. Die variabel angeordneten, linealischen bis lanzettförmigen grünen, grauen bis bläulichen Blätter sind 110 bis 150 cm lang und 12 bis 18 cm breit. Die Blattränder sind unregelmäßig gezahnt.
Der braune Enddorn wird 3 bis 4,5 cm lang.

Der rispige Blütenstand wird 6 bis 7 m hoch. Die gelben bis grüngefärbten Blüten sind 58 bis 65 mm lang.
Sie erscheinen an unregelmäßig angeordneten Verzweigungen in der oberen Hälfte des Blütenstandes.
Die trichterförmige Blütenröhre ist 9 bis 11 mm lang.

Die variabel geformten dreikammerigen Kapselfrüchte sind 55 bis 60 mm lang und bis 25 mm breit.
Systematik und Verbreitung
Agave lurida ist in Mexiko im Bundesstaat Oaxaca in halbtrockenen und tropischen Wäldern in Höhenlagen bis 1850 m verbreitet (Gentry, 1982, S. 293).

Die Erstbeschreibung wurde 1789 von Aiton in „Hort. Kew. 1789,  Band 1, S. 472“ veröffentlicht.

Synonyme sind Agave vera-cruz Miller (1768), Agave mexicana Lammarck (1783), Agave verae-crucis Haworth (1812), Agave magni Desfontaines (1815), Agave lepida Dietrich (1840), Agave polyphylla Koch (1860),
Agave vernae A. Berger (1915) und Agave breviscapa A. Berger ex Roster (1916).

Agave lurida ist ein Vertreter der Serie Americanae. Typisch ist die Blattruktur sowie der kurze, breite, diffuse Blütenstand, ein signifikantes Merkmal innerhalb der Serie (Gentry, 1982, S. 294).

Die Art ist selten.
Literatur
A. Berger: Die Agaven. Gustav Fischer Verlag, Jena. 1915.
August J. Breitung: In: The Agaves. The Cactus & Succulent Journal Yearbook, 1968, S. 58.
Howard Scott Gentry: In: Agaves of Continental North America. The University of Arizona Press, 1982, S. 270-277, 292–294.
B. Ullrich: Notiz zu Agave breviscapa Berger ex Roster und Agave vernae Berger. In: Kakt. and. Sukk. 1991, Band 42, Nummer 10, S. 242–243.
J. Thiede: Agavaceae. In: Urs Eggli (Hrsg.): Sukkulenten-Lexikon. Einkeimblättrige Pflanzen (Monocotyledonen). Eugen Ulmer, Stuttgart 2001, ISBN 3-8001-3662-7, S. 43–44.
einleitung_weiss.png
Fritz weiss.png
Agavaceae.png
Agave_weiss.png
Manfreda_weiss.png
Polianthes_weiss.png
Prochyanthes_weiss.png
yucca_weiss.png
hesp_weiss.png
Nolinaceae.png
Beauca_weiss.png
dasy_weiss.png
nolina_weiss.png
Cactaceae.png
sclero_weiss.png
pedio_weiss.png
nava_weiss.png
tou_weiss.png
Micropuntia_weiss.png
BOGA_weiss.png
Fotogalerie weiss.png