fh-logo.tif
 
Agave filifera
Beschreibung
Agave filifera ist eine Pflanzenart in der Gattung der Agaven (Agave). Ein englischer Trivialname ist „Thread-Leaf Agave“.

Agave filifera formt Rosetten und bildet reichlich Ableger. Die Blattrosette erreicht einen Durchmesser von 50 bis 60 cm. Die zahlreichen grünen Laubblätter sind lanzettenförmig, gerade und unregelmässig angeordnet. Sie laufen spitz zu, sind in der Mitte am breitesten und von der Basis bis zur Mitte der Blattspreite verdickt. Die beiderseits konvexen Blätter sind 15 bis 30 cm lang und 2 bis 4 cm breit. Die Blattoberfläche ist glatt und weist weiße Eindrücke der Zentralknospe auf. Die Blattränder sind fein faserig. Der graue variable Enddorn ist 1 bis 2 cm lang.

Der ährige 2 bis 2,5 m hohe Blütenstand ist in der oberen Hälfte dichtblütig. Die Einzelblüten sind kurz dick gestielt, aufwärts gebogen und 30 bis 40 mm lang. Ihre rötlichen Tepalen besitzen gleichartige Zipfel von 14 mm Länge. Die trichterförmige, gefurchte Blütenröhre ist 5 bis 6 mm lang.

Die Chromosomenzahl ist 2n = 60.
Systematik und Verbreitung
Das Verbreitungsgebiet von Agave filifera erstreckt sich in Mexiko von den Bundesstaaten San Luis Potosi, Hidalgo, Veracruz, Aguascalientes, Guanajuato, Hidalgo, Queretaro, Michoacan und Mexiko. Sie ist vergesellschaftet mit zahlreichen Sukkulenten- und Kakteen-Arten.

Die Erstbeschreibung wurde 1834 von Joseph zu Salm-Reifferscheidt-Dyck vorgenommen.

Agave filifera, ein Vertreter der Serie Filiferae. Sie ist nahe verwandt mit Agave schidigera, unterscheidet sich jedoch durch die Form, Blatt -und Blütenstruktur.
Literatur
August J. Breitung: Agave filifera. In: The Agaves. The Cactus & Succulent Journal Yearbook, 1968, S. 32–33.
Howard Scott Gentry: Agave filifera. In: Agaves of Continental North America. The University of Arizona Press, 1982,
S. 110–111.
B. Ullrich: On the discovery of Agave schidigera Lemaire and status of certain taxa of the section Xysmagave Berger. Brit. Cact. Succ. J. 1992. Band 10, Nummer 3, S. 61–70.
Mary & Gary Irish: Agaves, Yuccas and related plants. A Gardener's Guide. Timber Press, 2000, ISBN 0-88192-442-3,
S. 120–121 Pl. 23.
Urs Eggli (Hrsg.): Sukkulenten-Lexikon. Einkeimblättrige Pflanzen (Monocotyledonen). Eugen Ulmer, Stuttgart 2001,
ISBN 3-8001-3662-7, S. 29.
Thomas Heller: Agaven. Natur und Tier-Verlag GmbH, Münster 2003, ISBN 3931587894, S. 79–81.
einleitung_weiss.png
Fritz weiss.png
Agavaceae.png
Agave_weiss.png
Manfreda_weiss.png
Polianthes_weiss.png
Prochyanthes_weiss.png
yucca_weiss.png
hesp_weiss.png
Nolinaceae.png
Beauca_weiss.png
dasy_weiss.png
nolina_weiss.png
Cactaceae.png
sclero_weiss.png
pedio_weiss.png
nava_weiss.png
tou_weiss.png
Micropuntia_weiss.png
BOGA_weiss.png
Fotogalerie weiss.png