fh-logo.tif
 
Agave dasylirioides
Beschreibung
Agave dasylirioides ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Agaven (Agave). Ein englischer Trivialname ist „Dasylirion Agave“.

Agave dasylirioides formt asymmetrische Rosetten. Sie erreicht Wuchshöhen von 30 bis 50 cm und einen Durchmesser von 60 bis 100 cm. Die variablen, biegbaren, dünnen, flachen, linealisch bis lanzettförmigen, gestreiften, grünen bis bläulichen Blätter sind 40 bis 110 cm lang und 2 bis 3 cm breit. Die hellgelben Blattränder sind fein gezahnt. Der nadelige, rotbraune Enddorn ist 0,5 bis 1,5 cm lang.

Der ährige, überhängende Blütenstand wird 1,5 bis 2 m hoch. Die gelb- bis grünfarbenen Blüten sind 10 bis
15 mm lang und erscheinen an der oberen Hälfte des Blütenstandes, paarig an kurzen Stielen. Die trichterförmige Blütenröhre ist 8 bis 12 mm lang.

Die eiförmigen dreikammerigen Kapselfrüchte sind bis 20 mm lang und bis 10 mm breit. Die schwarzen Samen sind bis 4 mm lang und bis 3 mm breit.

Die Blütezeit reicht von November bis Februar.
Systematik und Verbreitung
Agave dasylirioides wächst in Mexiko in den Bundesstaaten San Luis Potosi, Morelos und Oaxaca an vulkanischen Hängen und in Waldland in 1500 bis 2200 m Höhe. Sie ist vergesellschaftet mit Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

Die Erstbeschreibung durch Jacobi & Bouche ist 1865 veröffentlicht worden. Synonyme sind Agave dealbata Lemaire ex Jacobi und Agave intrepida Greenman.

Agave dasylirioides ist ein Vertreter der Serie Striatae. Sie teilt morphologische Merkmale mit Agave petrophila, jedoch sind Unterschiede in Größe, Form, Blatt-, Blüten- und Fruchtstruktur erkennbar.

Agave dasylirioides wird im Desert Botanischen Garten in Arizona kultiviert.
Literatur
August J. Breitung: In: The Agaves. The Cactus & Succulent Journal Yearbook, 1968, S. 37.
Howard Scott Gentry: Agaves of Continental North America. University of Arizona Press, 1982, S. 236–242.
B. Ullrich: Ein neuer Standort für Agave dasylirioides Jacobi & Bouche in Oaxaca. Kakt. and. Sukk. 1990, Band 41, Nr. 8,
S. 164–166.
A. Garcia-Mendoza & Martinez Salas: Una nueva especia de Agave subgenero Littaea (Agavaceae) de Guerrero y Oaxaca. Mexico. 1998, Sida, Band 18, Nr. 1, S. 227–230.
J. Thiede: Agavaceae. In: Urs Eggli (Hrsg.): Sukkulenten-Lexikon. Einkeimblättrige Pflanzen (Monocotyledonen). Eugen Ulmer, Stuttgart 2001, ISBN 3-8001-3662-7, S. 24.
T. Heller: Agaven. Münster 2006, S. 77–78.
einleitung_weiss.png
Fritz weiss.png
Agavaceae.png
Agave_weiss.png
Manfreda_weiss.png
Polianthes_weiss.png
Prochyanthes_weiss.png
yucca_weiss.png
hesp_weiss.png
Nolinaceae.png
Beauca_weiss.png
dasy_weiss.png
nolina_weiss.png
Cactaceae.png
sclero_weiss.png
pedio_weiss.png
nava_weiss.png
tou_weiss.png
Micropuntia_weiss.png
BOGA_weiss.png
Fotogalerie weiss.png