fh-logo.tif
 
Agave azurea
Beschreibung
Agave azurea ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Agaven (Agavaceae). Ein englischer Trivial Name ist Picachos de Santa Clara Agave.

Agave azurea wächst einzeln und formt Rosetten mit einer Wuchshöhe von 80 bis 90 cm und einem Durchmesser von 100 bis 155 cm. Die unregelmäßig angeordneten linealischen bis eiförmigen steifen, bläulichen bis grünen Blätter sind 55 bis 76 cm lang und 10 bis 22 cm breit. Die braunen bis grauen gebogenen Blattränder sind variabel gezahnt. Der braune Enddorn wir 40 bis 70 mm lang.

Der rispige, etwas zur Seite neigende Blütenstand wird 2  bis 4,5 m hoch. Die gelben bis orangefarbenen Blüten sind 79 bis 85 mm lang und erscheinen an der oberen Hälfte bis zum Ende des Blütenstandes an variablen Verzweigungen und sind 70 bis 100 mm lang. Die dreikammerigen, dünnwandigen Kapselfrüchte sind 35 bis
60 mm lang und 16 bis 19 mm breit. Die glänzenden halbmondförmigen bis eiförmigen schwarzen Samen sind
5 bis 7 mm lang und 4 bis 5 mm breit.

Die Blütezeit reicht von April bis Juni. Die Samen sind ab Juli reif.
Systematik und Verbreitung
Agave azurea wächst endemisch in Mexiko in Baja California Sur an steinigen flachen Hängen mit starken Nebeleinflüssen in der Region. Sie ist vergesellschaftet mit verschiedenen Sukkulenten-Arten.

Die Erstbeschreibung wurde im Jahr 2014 durch Robert H. Webb & Gregg Starr veröffentlicht.

Agave azurea ist ein Vertreter der Serie Deserticolae und wächst endemisch in der Region von Picachos de Santa Clara in Baja California Sur. Sie ist verwandt mit Agave viscainoensis, einem weiteren Mitglied der Serie, und Agave sebastiana der Umbelliflorae-Serie. Gleichwohl werden Unterschiede (Größe, Form- und Blattstruktur) erkennbar.
Literatur
Gentry H. S. (1978): The Agaves of Baja California. Occasonial Papers of the California Academy of Scienes No. 30,
San Francisco.
Gentry H. S. (1982): Agaves of Continental North America – Agave vizcainoensis, Agave gigantensis. University of Arizona Press, Tucson. S. 407, 408, 413, 415.
Webb R. H. & Salazar-Ceseña J. M. (2011): Agave turneri (Agavaceae), a new species from northeastern Baja California, Mexico. Brittonia 63: 203–210.
Webb R. H. & Starr G. (2014): The real Agave gigantensis in Baja California Sur, Mexico. Cact. Succ. J. (US). 86 (1): 4–11.
einleitung_weiss.png
Fritz weiss.png
Agavaceae.png
Agave_weiss.png
Manfreda_weiss.png
Polianthes_weiss.png
Prochyanthes_weiss.png
yucca_weiss.png
hesp_weiss.png
Nolinaceae.png
Beauca_weiss.png
dasy_weiss.png
nolina_weiss.png
Cactaceae.png
sclero_weiss.png
pedio_weiss.png
nava_weiss.png
tou_weiss.png
Micropuntia_weiss.png
BOGA_weiss.png
Fotogalerie weiss.png